Datenschutzerklärung für Kanzleiwebsite - Rechtsanwalt Reiner Brumme
Eckstraße 1 a, 09113 Chemnitz, Deutschland

 
1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen 
Diese Datenschutzinformationen gelten für die Datenverarbeitung durch
Rechtsanwalt Reiner Brumme, Eckstraße 1 a, 09113 Chemnitz, Deutschland
Telefon: 0371 / 808 11 88        Telefax: 0371 / 808 11 77
E-Mail: info@ra-brumme.de       Website: www.ra-brumme.de
 
2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: Entfällt.
 
3. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen und berechtigte Interessen, die von
dem  Verantwortlichen  oder  einem  Dritten  verfolgt  werden  sowie  Kategorien  von
Empfängern

 
3.1 Aufrufen unserer Website/Applikationen
3.1.1. Log-Files

Bei  jedem  Zugriff  auf  Website/Applikationen  werden  Informationen  durch  den  jeweiligen
Internetbrowser  Ihres  jeweiligen  Endgerätes  an  den  Server  unserer  Website/Applikation
gesendet und temporär in Protokolldateien, den sogenannten Logfiles, gespeichert. Die dabei
gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten, die bis zur automatischen Löschung
gespeichert werden: Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufgerufenen Seite, IP-Adresse
des anfragenden Gerätes, Referrer-URL (Herkunfts-URL, von der aus Sie auf unsere Website
gekommen  sind),  die  übertragene  Datenmenge,  Ladezeit,  sowie  Produkt  und  Versions-
Informationen des jeweils verwendeten Browsers sowie der Name ihres Access-Providers. 
Rechtsgrundlage  für  die  Verarbeitung  der  IP-Adresse  ist  Artikel  6  Absatz  1  Buchstabe  f)
DSGVO. 
Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der
• Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus,
• Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website/Applikation, 
• Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.
Ein unmittelbarer Rückschluss auf Ihre Identität ist anhand der Informationen nicht möglich
und wird durch uns auch nicht gezogen werden.
Die Daten werden  gespeichert und nach Erreichung der vorgenannten  Zwecke automatisch
gelöscht. Die Regelfristen zur Löschung richten sich nach dem Kriterium der Erforderlichkeit.
In  keinem  Fall  verwenden  wir  die  erhobenen  Daten  zu  dem  Zweck,  außerhalb  des
Mandatsverhältnisses Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. 
 
3.1.2. Cookies, Tracking, Social-Media-Plugins
Wir verwenden keine Cookies, Tracking-Tools, Targeting, Social-Media-Plug-ins o. ä..
 
3.2. Begründung, Durchführung und/oder Beendigung eines Vertrages
3.2.1. Datenverarbeitung bei Vertragsabschluss
Wenn Sie sich über unsere Website melden und mit uns einen Vertrag vorbereiten und/oder
abschließen, verarbeiten wir die für den Abschluss, die Durchführung oder die Beendigung
eines Vertrages mit Ihnen erforderlichen Daten. Hierzu zählen:
• Vorname, Nachname
• Rechnungs- und Leistungsanschrift sowie E-Mail-Adresse
• Leistungszeitraum von/bis 
• Rechnungs- und Bezahldaten ggf. Bankdaten für Entgegennahme/Weiterleitung von Geldern 
• ggf. Geburtsdatum • ggf. gesetzlichen Vertreter bzw. gesetzliche Vertreter oder/und bevollmächtigter Vertreter
mit Firma, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer(n)
• ggf. Telefonnummern(n) und/oder ggf. Faxnummer(n)
• ggf. Homepage/Website
• Dokumente zur Bearbeitung der Angelegenheit wie Vertragsunterlagen, Rechnungs-
unterlagen, Bezahlunterlagen, Mängelrügen, Fristsetzungen, Klagen, Klageerwiderungen,
Rechtsmittelschriften und -erwiderungen, Zwangsvollstreckungsunterlagen, Gerichts-
schriftverkehr, Schriftverkehr mit Mitgliedern von Körperschaften oder juristischen Personen
wie Kommunen als Mitglieder von Verbandskörperschaften wie Wasser- oder Abwasser-
Zweckverbänden oder Wohnungsmiteigentümer von Wohnungseigentümergemeinschaften
oder Vereinsmitglieder von Vereinen oder Genossen von Genossenschaften, Schriftverkehr
mit Sachverständigen, Schriftverkehr mit Zeugen, Schriftverkehr mit Behörden/Ämtern,
Schriftverkehr mit im behördlichen Auftrag Tätigen wie TÜV, DEKRA, Prüfingenieuren,
Vermessern/Markscheidern, Schriftverkehr mit Steuerberater(n)/Wirtschaftsprüfer(n), No-
taren, Schriftverkehr mit Gegnern und gegnerischen Vertretern, Schriftverkehr mit Sub-
unternehmer(n)/Subsubunternehmern und Auftraggeber(n)/Hauptauftraggebern, Schrift-
verkehr mit in der Sache tätigen Finanz- und Versicherungsinstituten, Schriftverkehr mit
berufsständischen Vertretungen wie Architektenkammer, Ingenieurkammer, Handwerks-
kammer, Industrie- und Handelskammer, Sachverständigenverbänden.
 
Rechtsgrundlage hierfür sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO und auch die
berufsrechtlichen sowie zivilprozessrechtlichen Regelungen zur Führung des elektronischen
Rechtsverkehrs. 
 
Sie stellen uns die Daten auf Grundlage des jeweiligen Vertragsverhältnisses (z.B. Führung
Ihres Mandantenkontos, Realisierung und Abwicklung des Mandatsvertrages) zwischen Ihnen
und  uns  zur  Verfügung.  Zur  Verarbeitung  Ihrer  E-Mail-Adresse  im  Falle  eines
Mandatsvertrages  über  unsere  Website  sind  wir  zudem  aufgrund  gesetzlicher  Vorgaben  im
Bürgerlichen  Gesetzbuch  (BGB)  und  den  berufsrechtlichen  Regelungen  der  BRAO
verpflichtet,  eine  elektronische  oder  sonstige  Mandatsbestätigung  versenden  zu  müssen
(Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO).
 
Wir speichern die für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen
bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungsrechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir
die nach den berufsrechtlichen Regelungen der BRAO und die nach Handels- und Steuerrecht
erforderlichen  Informationen  des  Vertragsverhältnisses  für  die  gesetzlich  bestimmten
Zeiträume auf. Für diesen Zeitraum werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung
durch die Finanzverwaltung oder/und berufsständische Organe erneut verarbeitet.
 
Zur  Abwicklung  eines  Mandatsvertrages  über  unsere  Website  sind  des  Weiteren  folgende
Datenverarbeitungen erforderlich und werden vorgenommen:
Ihre  Bezahldaten  werden  an  von  uns  beauftragten  Steuerberater  und  Finanzdienstleister
weitergegeben,  die  die  Zahlung(en)  und  deren  finanzrechtliche  Buchung(en)  abwickeln.
Angaben zu Ihrer Lieferanschrift geben wir an von uns beauftragte Versandpartner weiter. Um
sicherzustellen, dass die Zustellung Ihren Wünschen entsprechend erfolgt, übermitteln wir Ihre
E-Mail-Adresse und ggf. die Telefonnummer an den von uns beauftragten Versandpartner, der
die die Zustellung übernimmt. Dieser wird ggf. im Vorfeld der Zustellung mit Ihnen Kontakt
aufnehmen,  um  Einzelheiten  der  Zustellung  mit  Ihnen  abzustimmen.  Die  jeweiligen  Daten
werden allein zu den jeweiligen Zwecken übermittelt und nach erfolgter Zustellung wieder
gelöscht.

3.2.2. Weitergabe von Daten
Eine  Übermittlung  Ihrer  persönlichen  Daten  an  Dritte  zu  anderen  als  den  Folgenden
aufgeführten Zwecken findet nicht statt:
Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
- Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. A DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
- die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder
Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass
Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
- für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche
Verpflichtung besteht sowie
- dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Realisierung und
Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. 
 
3.2.3. Identität, Bonität und Übermittlung an Auskunfteien
3.2.3.1. Identitätsprüfung
Soweit erforderlich überprüfen wir unter Hinzuziehung von Informationen von Dienstleistern
Ihre Identität. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) sowie Buchstabe f)
DSGVO. Die Berechtigung hierzu ergibt sich dabei aus dem Schutz Ihrer Identität und der
Vermeidung von Betrugsversuchen zu Ihren und zu unseren Lasten. Der Umstand und das
Ergebnis unserer Anfrage werden Ihrem Mandatskonto für die Dauer des Vertragsverhält-
nisses und die anschließenden steuergesetzlichen und berufsgesetzlichen Aufbewahrungs-
fristen hinzugespeichert.
 
3.2.3.2. Bonitätsprüfungen
Bonitätsprüfungen werden hinsichtlich Mandanten nicht realisiert.
 
3.2.3.3. Nutzung von Daten zu Zwecken der Betrugsprävention 
Die von Ihnen im Rahmen eines Mandatsverhältnisses angegebenen Daten können dazu genutzt
werden, um zu überprüfen, ob ein atypisches Mandatsverhältnis vorliegt (z.B. widersprüchliche
Angaben in verschiedenen Urkunden des gleichen Mandatsverhältnisses). An der Vornahme
einer  solchen  Überprüfung  besteht  für  uns  grundsätzlich  ein  berechtigtes  Interesse.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.
 
3.2.3.4. Übermittlung von Daten an Versanddienstleister
Zum Zweck der Zustellung von Unterlagen arbeiten wir mit Versandpartnern zusammen: An
diese können die folgenden Daten zum Zweck der Zustellung der Unterlagen bzw. bestellten
Waren  bzw.  zu  deren  Ankündigung  übermittelt  werden:  Vorname,  Nachname,  Firma,
gesetzlicher oder/und bevollmächtigter Vertreter der Firma, Postadresse.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO.
 
3.2.3.5. Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister
Inkassodienstleister werden nicht genutzt. 
 
3.3. Datenverarbeitung zu Werbezwecken
Postalische  Werbung,  Übermittlung  von  Newsletter,  Produktempfehlungen  oder/und
Gewinnspiele erfolgen nicht. 
 
3.4. Onlineauftritt und Webseitenoptimierung
Cookies,  Google  Analytics,  Webtrends  Analytics,  Econda,  Targenting  o.ä.  werden  nicht
verwendet. Wir arbeiten nicht mit Werbepartnern zusammen und realisieren keine Third-Party-
Cookies. 3.5. Übermittlung von Daten an anwaltlichen Vertreter
Im  Falle  der  berufsgesetzlich  vorgeschriebenen  anwaltlichen  Vertretung  in  Urlaubs-  oder
Krankheitszeiten erfolgt Übermittlung von Daten wie gemäß Punkt 3.2.1. und 3.2.2. an den
anwaltlichen Vertreter/die Vertreter(in) zur Führung der Angelegenheit durch den Vertreter/die
Vertreter(in).
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung sind Art. 6 Absatz.1 Buchstaben b), f) DSGVO
und die berufsgesetzliche Regelung der BRAO.
 
3.6. Social-Media-Plug-Ins, Webanalysedienst wie Intelliad, Sammlung von
Informationen über das Surfverhalten wie Criteo

Wir setzen auf unserer Website keine Social-Media-Plug-ins der sozialen Netzwerke Facebook,
Google+  und  Twitter  ein.  Diese  Webseite  benutzt  keinen  Webanalysedienst.  Auf  dieser
Webseite  werden  keine  Informationen  über  das  Surfverhalten  der  Webseitenbesucher
gesammelt und gespeichert. 
 
3.7. Kundenkonto/ Nutzerkonto 
In der Kanzlei wird keine dauerhafte Speicherung Ihrer persönlichen Daten in einem
Kundenkonto/Nutzerkonto realisiert. 
 
3.8. Kontaktaufnahme 
Sie haben die Möglichkeit, auf mehreren Wegen mit uns in Kontakt zu treten. Per E-Mail, per
Telefon oder Telefax oder per Post oder persönlich. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen,
verwenden wir jene personenbezogenen Daten, die Sie uns in diesem Rahmen freiwillig zur
Verfügung stellen allein zu dem Zweck, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Ihre Anfrage
mit Ihrem Anliegen bearbeiten zu können.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a), Art. 6 Absatz 1
Buchstabe b), Art. 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.
 
3.9. Kundenbewertungen/ Kommentare 
Auf  der  Homepage  der  Kanzlei  werden  keine  Kommentare  oder  sonstige  Beiträge  von
Mandanten zugelassen. 
 
3.10. Sonstige Inhalte von Nutzern
Sie haben keine Möglichkeit, eigene Inhalte auf www.ra-brumme.de zu veröffentlichen. 
 
3.11. Zahlungen
Ihre Zahlungsinformationen verarbeiten wir zum Zwecke der Zahlungsabwicklung, z.B. wenn
Sie eine anwaltliche Leistung oder ein Produkt und/oder eine sonstige Dienstleistung erwerben
bzw. in Anspruch nehmen. Je nach Zahlart leiten wir ggf. Ihre Zahlungsinformationen an Dritte
weiter (z.B. bei Kreditkartenzahlung an Ihren Kreditkartenanbieter).
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a), Art. 6 Absatz 1
Buchstabe b), DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.


4. Ihre Rechte
4.1. Überblick
Neben dem Recht auf Widerruf Ihrer uns gegenüber erteilten Einwilligungen stehen Ihnen bei
Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weiteren Rechte zu:
• das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten (Art. 15 DSGVO),
insbesondere  können  Sie  Auskunft  über  die  Verarbeitungszwecke,  die  Kategorie  der
personenbezogenen  Daten,  die  Kategorien  von  Empfängern,  gegenüber  denen  Ihre  Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern
diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden, verlangen;
• das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten (Art. 16
DSGVO), 
• das Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO), soweit keine
gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw.
Rechte zur weiteren Speicherung von uns einzuhalten sind,
• das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO), soweit die
Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber
deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese
zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie
gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,
• das Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO, d.h. das Recht, ausgewählte bei
uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu
bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
•  das  Recht  auf  Beschwerde  bei  der  Aufsichtsbehörde  der  Kanzlei.  Dies  ist  die
Rechtsanwaltskammer Sachsen, Glacisstrasse 6, 01099 Dresden, www.rak-sachsen.de.
Die zuvor genannten, Ihnen uns gegenüber zustehenden Rechte, können Sie auch unter 
info@ra-brumme.de geltend machen. Das Recht auf Datenübertragbarkeit können Sie ebenfalls
auch unter info@ra-brumme.de geltend machen.
 
4.2 Widerspruchsrecht
Unter  den  Voraussetzungen  des  Art.  21  Abs.  1  DSGVO  kann  der  Datenverarbeitung  aus
Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, widersprochen
werden.
Das vorstehende allgemeine Widerspruchsrecht gilt für alle in dieser Datenschutz-Information
beschriebenen Verarbeitungszwecke, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f)
DSGVO verarbeitet werden. 
Anders als bei dem auf die Datenverarbeitung zu werblichen Zwecken gerichteten speziellen
Widerspruchsrecht,  sind  wir  nach  der  DSGVO  zur  Umsetzung  eines  solchen  allgemeinen
Widerspruchs nur verpflichtet, wenn Sie uns hierfür Gründe von übergeordneter Bedeutung
nennen (z.B. eine mögliche Gefahr für Leben oder Gesundheit).
 
4.3 Widerrufsrecht
Insofern  wir  Daten  auf  Basis  einer  durch  Sie  erteilten  Einwilligung  verarbeiten,  haben  Sie
jederzeit das Recht, die erteilte Einwilligung zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung hat
nicht zur Folge, dass die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs auf Basis der Einwilligung erfolgte
Datenverarbeitung unwirksam wird.
 
5. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung Stand 22.05.2018 ist aktuell gültig. 
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder wegen geänderter
gesetzlicher  bzw.  behördlicher  Vorgaben  kann  es  notwendig  werden,  diese
Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf
der Website unter www.ra-brumme.de aufgerufen und ausgedruckt werden.